Aktuelle Beiträge

50 Freunde der Städtepartnerschaft Köln-Indianapolis und der Deutsch-Amerikanischen Gesellschaft trafen sich zum Traditionellen Thanksgiving Dinner im Hard Rock Cafe in der Kölner Innenstadt, darunter einige amerikanische Stipendiaten und Alumnis der Fulbright Gesellschaft – eine bunte Gesellschaft im Alter von 16 bis 80.

Der Indian Summer zeigte sich von seiner schönsten Seite, als eine Gruppe von Mitgliedern des Freundeskreises vom 6. bis 11. Oktober in der Hauptstadt der Hoosier zu Gast war. Der Freundeskreis hatte sich ein anspruchsvolles Programm vorgenommen, in dessen Mittelpunkt die Fortsetzung des vor einigen Jahren begonnenen Kontaktes zur Central Library in Indy stand.

Angela Spizig liest und moderiert in der Central Library sowie im Büchersaal des Staatsarchivs von Indiana. Volkmar Schultz macht die Einführung und erläutert die Zusammenhänge zwischen Heinrich Böll und Kurt Vonnegut und die Zeitumstände ihres schriftstellerischen Schaffens. Im Anschluss an beide Veranstaltungen haben die Teilnehmer Gelegenheit zur Diskussion.

Mit großem Programm und kleiner Besetzung ist der Freundeskreis vom 06. bis 11. Oktober zu Besuch in der Partnerstadt. Die bekannte Literaturexpertin, Moderatorin und Vorleserin Angela Spizig, einst Bürgermeisterin der Stadt Köln und mit Indy gut bekannt, erneuert die Kontakte zu den Literaturfreunden mit einer Reihe von Lesungen aus dem Werk von Heinrich Böll. Vor […]

Ja, jetzt wird es richtig groovy. Die Kölner Firma Rimowa, Hersteller weltbekannter Gepäckstücke ( „die mit den Rillen“ ), bzw. ihr Eigentümer Dieter Morszeck (rechts im Bild) läßt jetzt die Junkers F 13 aus dem Jahr 1919 wieder auferstehen.

Klaus Kirchner

Mit dem Kölner Wappen wurde Klaus Kirchner von der Berufsfeuerwehr Köln auf dem Flughafen in Indy empfangen.

Wir feiern 4th of July

Indy-Freunde feierten den 4. Juli und die Menschenrechte Es war der bisher heißeste Tag des Jahres, aber die Indianapolis-Freunde ließen sich von den Temperaturen nicht abhalten, an diesem 4. Juli zünftig mit heißen Hamburgern und kühlen Getränken zu feiern.

Brad Gottschlich

Bradley Gottschlich studiert Verwaltungswissenschaften an der Indiana University und bereitet sich auf seinen Masterabschluss vor. Ganz nebenbei ist er auch ein aktives Mitglied des Sister City Committee in Indianapolis und hat Köln schon mehrfach besucht. Im Rahmen eines Auslandssemesters hat er die letzten 6 Wochen an der Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer verbracht,

Am 14. September setzt der Freundeskreis als Kooperationspartner die Reihe seiner Literatur-Events mit einer Skype-Übertragung aus der Central Library Indianapolis fort. Dort spricht und liest an diesem Tag der Erfolgsautor John Green vor heimischem Publikum.

Der internationale Flughafen von Indianapolis (im internationalen Kürzel IND) ist zum vierten Mal als bester Flughafen Nordamerikas ausgezeichnet worden. Dies geht aus einer Umfrage des „Airports Council International“ bei Flughafennutzern als aller Welt hervor.