Thanksgiving 2010

Alle Jahre wieder… feiern der Freundeskreis Köln-Indianapolis und die Deutsch-Amerikanische Gesellschaft Köln gemeinsam ein großes Thanksgiving Dinner. In diesem Jahr hatten sich 70 Freunde im Restaurant „Consilium“ im Kölner Rathaus eingefunden, unter Ihnen eine Gruppe von amerikanischen Fulbright Stipendiaten und Alumni.

Neues aus Indy

Eine Reise zu einer internationalen Parlamentarierkonferenz in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri nutzte der langjährige Bundestags- und Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Freundeskreises Köln-Indianapolis, Volkmar Schultz, zu einem Besuch in der Partnerstadt. Auf Einladung des American Council on Germany und des Honorarkonsuls von Indiana, Sven Schumacher, hielt er einen Vortrag über das Ergebnis der kurz zuvor […]

Zur Feuerwehr nach Indy

Oberbrandmeister Uwe Siemons von der Kölner Berufsfeuerwehr wird im Rahmen eines Austausches zwischen den Partnerstädten im Juni zu einem vierwöchigen Besuch bei der städtischen Feuerwehr Indianapolis reisen.

Indianapolis im Super Bowl Fieber

Die Indianapolis Colts sind wieder mal im Super Bowl Fieber.

Kennen Sie das Amerika Haus NRW?

Der Freundeskreis Köln-Indianapolis e.V. ist vom 01. Januar 2010 an offiziell  assoziiertes Mitglied des Amerika Haus e.V. Nordrhein-Westfalen. Der Verein wird getragen von zahlreichen Unter-nehmen und privaten Personen aus NRW und  gefördert von der Stadt Köln und dem Land NRW.

Freundeskreis feierte Thanksgiving

Achtzig fröhliche Gäste konnten der Vorsitzende des Freundeskreises, Volkmar Schultz, und sein Stellvertreter Hartwig Prüßmann ( für die Deutsch-Amerikanische Gesellschaft Köln ) zum traditionellen Thanksgiving Dinner begrüßen. Im blau-weiß-rot geschmückten Rathaus-Restaurant „Consilium“ hatte die Mannschaft um den Inhaber Herrn Rayes ein köstliches Buffet rund um den klassischen Truthahn zusammengestellt, für das es ausschließlich lobende Worte […]

Bürgermeister Greg Ballard zu Besuch in der Domstadt

Im festlich geschmückten Hansasaal des Historischen Rathauses empfing OB Jürgen Roters seinen Amtskollegen Greg Ballard aus der Partnerstadt Indianapolis.

Kölner Bürger reisen nach Indianapolis

Begegnungen mit den Ureinwohnern vom Volk der Miami, mit einer afro-amerikanischen Kirchengemeinde, Besichtigungen von groß-artigen Museen und Sportstätten stehen auf dem Programm, ebenso wie Empfänge imRathaus und im Staatskapitol.

Zur Schwester nach Amerika

Ein dreistündiger Gospel-Gottesdienst und ein Empfang durch den Kirchenvorstand und Bishop Benjamin von der Light-of-the World-Christian-Church gaben einige Antworten. Wie baut man mitten durch eine amerikanische Innenstadt ein separates Radwegenetz? Der Urbanist Brian Payne, der schon früher per Fahrrad durch Köln gestrampelt war, erklärte es. Und wo findet man die Spuren der deutschen Einwanderer des […]